Ersttermin

Schön, dass Sie da sind!

Wir freuen uns sehr, dass Sie an einem Ersttermin interessiert sind.
Bevor Sie sich als Patient anmelden, können Sie sich hier sorgfältig über den Ablauf Ihrer Behandlung informieren.

Transparenz ist wichtig, damit Sie sich entscheiden können, ob Sie den Weg der Behandlung mit uns gehen möchten.
Deshalb bitten wir Sie, sich die Zeit zu nehmen und die Informationen vollständig durchzulesen.

Die Art der Therapie ist in der Praxis immer eine ursachenbasierte Therapie und deshalb für Menschen, die wirklich ihren gesundheitlichen Zustand verbessern und nachhaltig verändern wollen.

Ein ursächliches Vorgehen und in die körperliche Selbstregulation kommen zu können benötigt immer Zeit, ein sinnvolles therapeutisches Vorgehen und Motivation Ihrerseits die Therapiemaßnahmen umzusetzen.
Gesundheitliche Probleme sind nicht „nur“ körperlich oder „nur“ psychisch. Beides bedingt sich und beides muss im Zusammenhang angeschaut werden.
Um genug Energie für ein glückliches und erfülltes Leben zu haben, benötigen wir Gesundheit. So ist es auch wichtig, Ihrer Gesundheit Priorität einzuräumen, vor allem währenddessen Sie sich in Behandlung befinden.
Die „Therapie“ an sich findet immer bei Ihnen selbst statt. Ich als Therapeutin kann nur beraten, aufklären, anleiten und verordnen. Alles umsetzen müssen Sie.

Sie sollten bereit sein:

• Aktiv an sich selbst und an Ihren Lebensgewohnheiten zu arbeiten.

• Ihre Ernährung zu verändern: Das kann am Anfang streng sein und lockert sich mit zunehmender Gesundheit.

• Nahrungsergänzungsmittel und homöopathische Präparate die verordnet werden, regelmäßig (bis zu 5x täglich) einzunehmen.

• Der Therapie Zeit zu geben: Rechnen Sie zwischen 6 Monaten – 2,5 Jahre; wie lange es dann tatsächlich dauern wird, entscheidet Ihr Gesundheitszustand. Natürlich bedeutet das nicht, dass es Ihnen nicht schon vorher besser gehen wird. Dennoch benötigt nachhaltige Regulation einfach seine Zeit. Wir können nicht davon ausgehen, jahrelang Raubbau an unserem Köpper betrieben zu haben und nach 2 Monaten ist alles wieder gut.

• Heilung nicht als linearen Prozess zu sehen, wo es immer nur besser wird; auch Hoch- und Tiefphasen werden auftreten und gehören zum Prozess dazu.

• An den psychischen Themen zu arbeiten.

Ersttermin

Jede Behandlung in der Praxis beginnt mit einem Erstgespräch, das zur Orientierung dient.

Im Erstkontakt können Sie als Patienten Ihre Beschwerden und Anliegen äußern und ausführlich Fragen stellen.
Bedürfnisse, Möglichkeiten und Ziele sind sehr unterschiedlich, weshalb der Ersttermin maßgeblich zu einer gelungen Zusammenarbeit beiträgt.

Hier werden wir besprechen, welche Laboruntersuchungen vor dem Anamnesetermin notwendig sind, oder ob ggf. schon Laboruntersuchungen vorliegen, die mit herangezogen werden können. Die Laboruntersuchungen werden wir dann planen, sodass bis zum Anamnesetermin alle Ergebnisse vorliegen.

Das Erstgespräch kann auch telefonisch oder online stattfinden, da hiernach in der Regel keine Behandlungsempfehlungen erfolgen. Erst nach dem Anamnesetermin (2.Termin) erhalten Sie Ihren individuellen und ausführlichen Therapieplan.

Anamnesetermin

Zur Vorbereitung der Anamnese (2. Termin) lassen wir Ihnen nach dem Ersttermin den Fragebogen zukommen.
Bitte planen Sie sich dafür genug Zeit ein, um den Fragebogen gewissenhaft auszufüllen und alle notwendigen Informationen zusammenzutragen.
Der Fragebogen muss 4 Tage vor dem geplanten Termin per E-Mail in der Praxis eingegangen sein, damit wir genug Zeit zum Auswerten haben. Auch benötigen wir bis zu dem Zeitpunkt alle Ergebnisse der Laboruntersuchungen.

Im Anamnesetermin werden die Laborergebnisse, sowie die therapeutischen Konsequenzen, die sich nach der Auswertung des Fragebogens und der Laborwerte ergeben, besprochen.

Anschließend findet eine umfangreiche Nacharbeit in der Praxis statt, ohne die eine individuelle Erstellung Ihres Therapieplans nicht möglich wäre. Den Plan zur Umstellung der Ernährung, Basispläne für Homöopathie und Nahrungsergänzungsmittel, werden Ihnen anschließend übermittelt.

Die Zeit zur Nacharbeit beläuft sich auf 90-120 Minuten (in Einzelfällen auch mehr), um individuelle Pläne für Sie erstellen zu können.
Wir behalten uns deshalb vor, den durchschnittlichen Zeitaufwand in Rechnung zu stellen. Dieses Vorgehen unterscheidet sich deshalb auch stark von Kollegen, Heilpraktikern und Ärzten, die im Termin meist ein Rezept schreiben und einfach ein Präparat verordnen.

Dosierungen von Nahrungsergänzungsmitteln werden immer individuell und ganz genau anhand des vorliegenden Labors berechnet, um Mängel auch wirklich beheben zu können. Sprich, die Dosierung muss auf jeden Mineralstoff einzeln hin bestimmt werden. Es gibt keine Mulitvitaminpräparate von der Stange. Was dem Einem hilft, schadet dem Anderen.
Homöopathische Mittel werden immer auf das Wesen und die Krankheit des Patienten genau abgestimmt, sowie Dosierungen und Potenzen individuell ermittelt.
Ebenso bekommen Sie bei Bedarf einen homöopathischen Ausleitungsplan, zum Ausleiten von Medikamenten (z. Bsp. Hormonen, Impfungen), der für Ihre Bedürfnissen individuell erstellt wird.

Den Behandlungsplan bekommen Sie spätestens 1 Woche nach dem Anamnesetermin per E-Mail übermittelt. Bei Bedarf können Verständnisfragen, die sich nicht aus dem Behandlungsplan ergeben, natürlich gestellt werden.

So beginnt die eigentliche Therapie, die bei Ihnen zu Hause stattfindet, indem Sie die empfohlenen Maßnahmen umsetzen.

Sinnvolle Therapiereihenfolge

Um eine Selbstregulation des Körpers zu erreichen, ist es wichtig, in der Therapie verschiedene Stufen zu durchlaufen. Ihr Körper kann nicht alles auf einmal regulieren. Er hat seine eigene biologische Logik und benötigt eine gewisse Grundbasis, um Veränderung möglich zu machen. Jeder Patient ist dabei individuell und so auch die Therapie, das Tempo und die Dauer.

Hier können Sie mehr über die Arbeitsweise und die Therapiestufen erfahren.

Hier sind grob die 3 Stufen aufgeführt.

Das Vorgehen in dieser Reihenfolge ist mit Logik aufgebaut und hat sich als zwingend notwendig herausgestellt. Stufen können nicht ausgelassen oder übersprungen werden. Wie lang jeder Einzelne jedoch dafür braucht ist völlig unterschiedlich und auch abhängig von den Beschwerden, die Sie in die Praxis führen.

Stufe I der Behandlung:

Ernährung – Nährstoffe – Verdauung – Lebensstil

Ziel ist es dem Körper das zu geben, was er braucht. Ohne, dass die notwendigen Stoffe (Makronährstoffe/Mikronährstoffe) dem Körper zur Verfügung stehen, kann keine Selbstregulation – sprich keine Reparaturprozesse – erfolgen. Die Ernährung wird angepasst, so wie es für Sie notwendig ist.
Stellen Sie sich auf eine strenge Ernährungsform am Anfang der Therapie ein. Nährstoffmängel werden gezielt mit Nahrungsergänzugsmitteln aufgefüllt und während der Therapie laufend angepasst. Die Verdauung und die Entgiftungswege (Haut, Leber, Niere, Lunge) werden in der ersten Stufe ebenfalls unterstützt.

Stufe II der Behandlung:

Hormone – Arzneikrankheiten

Ziel ist es, das hormonelle System zu stabilisieren.
Arzneimittel, die negative Auswirkungen auf den Stoffwechsel und das Hormonsystem haben, können zu diesem Zeitpunkt oft ausgeschlichen werden. Auch werden Arzneimittel oder Impfungen an diesem Punkt ausgeleitet, wenn notwendig.

Stufe III der Behandlung:

Nervensystem und Psyche

Es gibt keine Krankheit ohne Stress. Und Stress ist nichts anderes als sein Leben nicht im Einklang mit seinen individuellen Bedürfnissen zu führen. Bleiben große Stressoren und Dauerstress erhalten, ist es nicht möglich, das Hormonsystem zu stabilisieren. Das Hormonsystem heilt nur in Entspannung. Deshalb ist es unumgänglich in Stufe III das psychische wie physische Nervensystem zu regulieren, denn nichts anderes steuert unseren Körper und entscheidet ob wir Stress empfinden oder Entspannung.
Die ersten Interventionen zum Thema Psyche finden manchmal auch schon parallel zu früheren Behandlungsstufen statt. Das ist individuell abhängig. Auch nimmt die Behandlung des physischen Nervensystems einen wichtigen Stellenwert, ab einem bestimmten Behandlungszeitpunkt ein, sodass ich bei gegebener Zeit Sie parallel zu Ihrer Therapie auch zu Kollegen zur HNC Behandlung und oder zur NPE Behandlung überweisen werde.

Abstände zwischen den Terminen

Angemessene Abstände für Kontrolltermine sind wichtig, damit Sie als Patient Zeit haben alles umzusetzen und Veränderungen passieren können. In der Regel beträgt der Abstand zwischen den Terminen 8 Wochen.
Treten unplanmäßige Beschwerden auf, kann ein Akuttermin wahrgenommen werden.

Zwischenfragen und Support zwischen den geplanten Terminen findet immer nur im persönlichem oder telefonischen Gespräch statt.
Hierfür können Sie einen Kurztermin vereinbaren. Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der Sorgfaltspflicht keine Behandlungsempfehlungen oder Fragen bei Beschwerden per Mail beantwortet werden können.




Wichtig für beide Seite ist, dass Sie als Patient mit der Therapie übereinstimmen und mit mir als Therapeutin und dem Praxisteam einen gemeinsamen Weg gehen wollen.

Folgende Patienten behandeln wir deshalb nicht in der Praxis:

• Frauen die nicht bereit sind, Hormone (z. Bsp. Pille, Nuva Ring, Spirale, naturidentische Hormone, etc.) abzusetzen. Natürlich müssen diese nicht sofort abgesetzt werden, aber es muss die Bereitschaft vorhanden sein, diese im Laufe der Behandlung zum richtigen Zeitpunkt und mit Unterstützung auszuschleichen. Gerne klären wir hier über die Auswirkungen auf das Hormonsystem auf und beraten zu Verhütungsalternativen.

• Patienten, die dauerhaft Medikamente einnehmen (Kortison, Antidepressiva, Schilddrüsenmedikamente o. ä.) und nicht bereit sind, diese bei Besserung der Beschwerden und im Verlauf der Therapie zum richtigen Zeitpunkt mit Unterstützung auszuschleichen. Natürlich gilt das nicht bei lebensnotwendigen Medikamenten, wie zum Beispiel Substitution von Hormonen nach einer kompletten Schilddrüsenentfernung.

• Akute Krebserkrankungen, sehr gerne therapieren wir jedoch in der Nachsorge.

• Veganer und Vegetarier unter der Bedingung, dass sie bereit sind in der Ernährung auf genug Eiweiß zu kommen. Ohne eine Supplementierung wird das nicht möglich sein. Auch können in manchen Arzneien oder Nahrungsergänzungsmitteln tierische Bestandteile vorkommen. Wir gehen davon aus, dass Sie diese bei Bedarf einnehmen werden.

• Patienten, die Drogen nehmen und dies auch weiterhin im Laufe der Behandlung tun wollen. Gerne helfen wir bei den Nachwehen von Drogenkonsum in der Vergangenheit und dabei, Suchtmuster zu überwinden.

• Patienten, die keine Verantwortung übernehmen wollen. Aus wollen, will tun erfolgen. Ohne die nötigen Veränderungen umzusetzen, erfolgt keine gesundheitliche Veränderung. Wer nicht mal bereit ist, sein Frühstück umzustellen, der will nicht wirklich gesund werden, sondern sucht lediglich eine Symptomtherapie. Die Zusammenarbeit lehnen wir deswegen strikt ab.

• Patienten, die sich nicht auf die Praxisorganisation und die Regeln einlassen wollen. Wir führen aufgrund der Nachhaltigkeit eine papierfreie Praxis. Alle Unterlagen, Rechnungen und Rezepte werden ausschließlich per Mail versandt. Der Umgang mit dem PC ist somit obligat.

• Patienten, die Onlinetermine komplett ablehnen. Wir behalten uns vor, Termine von unserer Seite aus angekündigt online per Zoom oder auf Wunsch per Telefon stattfinden zu lassen. Somit sind wir dazu in der Lage, Patienten im ganzen Einzugsgebiet Baden-Württemberg zu
unterstützen. Es geht nicht um den Therapeuten – es geht um Sie als Patient und um Ihren eigenen Prozess. Dazu ist es egal, wo Sie den Termin wahrnehmen. Blutlabor findet ausschließlich vor Ort in der Praxis statt, egal woher Sie kommen ist die Anreise zwingend notwendig. Wir haben ein tolles, süßes Hotel um die Ecke.

Herzlichen Dank, dass Sie bis hierhin gelesen haben.

Wir freuen uns sehr, sollten Sie sich dafür entscheiden mit uns arbeiten zu wollen.

Vereinbarung eines Ersttermins

Sie können sich hier mit uns über das Kontaktformular in Verbindung setzen.

Hier finden Sie den Behandlungsvertrag zum Download:

Hier finden Sie vollständige Informationen zur Investition zum Download:

Den Behandlungsvertrag benötigen wir aufgrund der DSGVO zum Zeitpunkt der festen Terminvereinbarung ausgefüllt und unterschrieben zurück. Nur so kann Ihr Termin fest bestätigt werden. Bitte füllen Sie den Behandlungsvertrag am besten einfach direkt aus und übersenden ihn uns per Mail, wenn Sie einen Termin ausmachen wollen: info@naturheilpraxis-votteler.com

Ersttermin-Kontakt-Formular



Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen und Sie auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Aktuelle Info: Die Praxis ist bis zum 07.01.2024 im Weihnachtsurlaub. Wir setzen uns ab dem 08.01.2024 mit Ihnen in Verbindung.


Ihre HP Tanja Votteler mit Praxisteam

Naturheilpraxis Votteler